Physiotherapie als Ganzheitstherapie

Ich betrachte meine PatientInnen immer als „Ganzes“. Dementsprechend passe ich auch die Therapien individuell auf jede Patientin/jeden Patienten an.
Kontinenzbeschwerden sind keine Frage des Alters. Sie betreffen beide Geschlechter und sollte somit auch kein Tabuthema sein.

Ablauf einer Physiotherapie in der Praxis von Elisabeth Udier

Kommt eine Klientin/ein Klient erstmals in meine Praxis in Klagenfurt, füllt er/sie zunächst einen Fragebogen aus. Danach folgt ein umfassendes Erstgespräch, indem wir Ihre Probleme ausführlich besprechen. In diesem berate ich sie gerne mit meiner fachlichen Kompetenz, der jahrelangen Erfahrung und ganz diskret.

Im Anschluss folgt die Untersuchung der betroffenen Bereiche. Sie bildet die Basis für die nachfolgende Behandlung. Eine Behandlung setzt sich zumeist aus zwei Teilen zusammen. Den ersten Teil bildet eine manuelle Behandlung direkt an den Strukturen. Dabei fördere ich durch verschiedene Massagen und Druck die Durchblutung, behandle das betroffene Gewebe und optimiere die Funktion des Gewebes.
Der zweite Teil besteht aus speziellen Übungen. Diese leite ich in meiner Praxis an, führe jede Patientin/jeden Patienten durch die Übungen, kontrolliere und korrigiere sie und gebe sie meinen KlientInnen für zu Hause mit. Sobald Ihr Körper die Übungen gelernt hat, integrieren wir diese in den Alltag. Auch mit Musikern habe ich langjährige Erfahrung.

Physiotherapie bei

  • Beckenbodensenkung
  • Harn- und Stuhlkontinenz bei Belastungs- oder Drangproblematik bzw. Kontinenz nach Operationen
  • Geburtsvorbereitung
  • Rückbildungsgymnastik
  • Operationen und Unfall: Vor- und Nachbehandlung
  • Rücken- und Bewegungsapparat
  • Auch mit Musikern habe ich langjährige Erfahrung